Ein kleiner Einblick in mein Auslandsjahr 06/07 in Sisters, OR, USA

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Meine Bilder
   Ole in Panama
   Ole's Photoblog
   Tom in Utah



http://myblog.de/oregonian

Gratis bloggen bei
myblog.de





Irgendwann nimmt alles ein Ende...

...auf der einen Seite kann ich mir im Moment nichts schlechteres vorstellen als dieses Leben zu verlassen...Es ist einfach sehr schwer aus etwas herausgerissen zu werden, das man lieben gelernt hat und in allen Hinsichten voll vertraut...Seine Freunde und Familie auf einmal komplett verschwinden und man sich wieder in etwas nicht neues, aber ungewohntes eingliedern muss.

...auf der anderen Seite kann man sich nichts schoeneres vorstellen als wieder zu Hause zu sein. Die altbekannten Gesichter, der altbekannte Tagesablauf der auch was ganz schoenes hat, und vor allem wird man endlich merken, wie sehr man sich veraendert und entwickelt hat. Endlich wird klar, wie sehr man Dinge mit unterschiedlichen Augen sieht, welche Entscheidungen man trifft und vor allem wie man mit Problemen umgeht. Man kennt jetzt seine persoenlichen Grenzen. Etwas,das nicht jeder von sich behaupten kann, und nicht jeder davon Nutzen ziehen kann.

Ansonsten werd ich jetzt noch meine letzten eineinhalb Monate hier geniessen, Tennissaison geht jetzt langsam aber sicher dem Ende zu...Meisterschaften sind in den naechsten Tagen, danach kehrt wieder Ruhe in meinen Alltag ein, und ich kann mich mit gutem Gewissen von hier verabscheieden.

Meine Ankunft in Deutschland wird dann am 25. Juni in Frankfurt sein. Ich hoffe mal das ich in den naechsten Tagen dann so einige alte Gesichter wieder sehen werde...

Und im uebertragenen Sinne, Erdinger hatte Recht: In Bayern daheim, in der Welt zu Hause!

3.5.07 21:50


Werbung


33 Tage...

...noch nicht mal mehr 5 Wochen. Mein Leben hier geht rasend schnell dem Ende zu. Tennis ist jetzt auch schon vorbei, wir wurden 3. in State, 4. mit der Mannschaft...

Morgen letzter Schultag, dann 2 Tage Abschlussarbeiten und dann ist fuer mich die Schule auch schon um. Dann gehts los mit Proben fuer Graduation, sodass ja alles glatt laeuft.....dann gibts das Diploma und die letzten 3 Wochen werden dann nochmal so richtig ausgelebt....

Man hat mittlerweile schon angefangen so manchen Leuten Tschuess zu sagen, man realisiert dass man manche nur noch ein paar mal sehen wird bis man heimfliegt und sich von den letzten zu Verabschieden kann man sich einfach nit vorstellen...Dafuer verging mein Jahr viel zu schnell, einige Leute hat man zu spaet kennen gelernt, und generell ist es einfach noch nicht an der Zeit das zu verlassen, was man ueber eine zwar kurze, aber bedeutungsvolle Zeit aufgebaut hat.

Auf der anderen Seite wird es Zeit, sich endlich mit all seinen Veraenderungen, sowohl innerlich als auch aeusserlich, seiner alten Umgebung preiszugeben, jedem die Chance zu geben sich mit den Veraenderungen verTRAUT zu machen, aber vor allem sich selbst wieder einzufinden.

Soweit so gut, Neuigkeiten gibts ohne Aufpreis keine!

DANKE!

23.5.07 07:12





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung