Ein kleiner Einblick in mein Auslandsjahr 06/07 in Sisters, OR, USA

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Meine Bilder
   Ole in Panama
   Ole's Photoblog
   Tom in Utah



http://myblog.de/oregonian

Gratis bloggen bei
myblog.de





Es gibt einfach nichts schoeneres...

...als die Zeit die ich hier gerade erlebe. Mittlerweile stellt man an sich selbst schon einige groessere Veranederungen fest, seit man von zu Hause weg ist. 6 Monate sind jetzt schon um...Ein halbes Jahr...Da hat man nur noch 2 Monate hier zum geniessen, dann muss man schon wieder anfangen Tschau zu sagen. Zu seiner neuen Umgebung, zu seiner neuen Kultur, seiner Familie, und das mit Abstand schwerste aber zu seinen Freunden. Man will diese Dinge einfach nie wieder missen muessen, und doch, es wird einem genommen. Im Bruchteil einer Sekunde, und alles was man die letzten 10 Monate geliebt, begeistert und erlebt hat, ist vergangen. Da bleibt einem im Moment einfach nur die Moeglichkeit nochmal das Beste aus seiner Zeit rauszuholen, nochmal so richtig zu leben...

Gerade erst komme ich von einer Woche Florida zurueck. Es war eine der mit Abstand besten Wochen meines Lebens. Leute von jedem Teil unserer Welt hat man getroffen, und als Freunde ins Herz geschlossen. Wir hatten alle so viel Spass miteinenader, man kann und will einen einfach nicht mehr vergessen. Das Wetter in Florida war zwar nicht das Beste, aber es hat einigermassen mitgespielt. Allerdings alles was wir erlebt haben macht das wieder wett.

Mittlerweile ist auch schon fast das 2. Trimester vorueber. 1 Woche noch uebrig, Finals-Days, und das wars dann schon. Und schon steht das letzte Drittel meines Auslandsjahres an. Und dieses wird wahrscheinlich das schnellste von allen werden. Denn jeden Tag steht Training mit dem Tennisteam an, in den Ferien dann zur Abwechslung mal wieder Urlaub, Palm Springs ( im Sueden Kaliforniens ) und schon bald beginnt auch die "Graduation"-Vorbereitung. Somit bleibt nicht allzu viel Zeit um andere Dinge zu tun, die Wochenenden werden wohl aufm Berg verbracht, Snowboarden, und dann wird die Zeit wohl einfach nur verfliegen.

Aber naja, ich leb mich hier jetzt einfach noch so richtig aus, zum so schnell herankommenden Ende, nehme so viele Erfahrungen mit wie nur moeglich, und schaue einfach nur den Veraenderungen durch die man geht, mit sehr gutem Gewissen hinterher.

Und was mich immernoch sehr verwundert ist, dass man einfach zu keinem Zeitpunkt daran zweifelt, dass es das richtige war sich fuer ein Auslandsjahr zu entscheiden. Wahrscheinlich eine der Besten, wenn nicht sogar die Beste Entscheidung, die ich jemals getroffen habe.

24.2.07 05:17


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung